stadtpark-logo

Geplante Projekte

Kurzvorstellung von Projekten, an denen die aktiven Mitglieder unseres Vereins derzeit arbeiten und Spenden zur Umsetzung sammeln:


Sanierung des Bachlaufes vom „Nordbecken“ zum Weiher
Durch die Sanierung des maroden Bachlaufes könnte die alte Wasserachse vom Quellstein bis in den Weiher wieder in Betrieb genommen werden. Dies würde vor allem die Wasser- und Sauerstoffqualität  erhöhen.  Zusätzlich könnte dieser Bereich z. B. als Wasserspielplatz in den Sommermonaten für Kinder erlebbar gemacht werden. Kosten ca. 20.000 €

Spiel- und Sportgeräte für den Stadtpark
Der Förderverein sammelt für weitere, aussgergewöhnliche Spiel- und Sportgeräte für Jung und Alt, um die positive  Entwicklung seit dem Stadtparkfest 2014 weiter fortzusetzen.

Stadtparkfest „Light“
Das 2014 so erfolgreiche Stadtparkfest mit knapp 6.000 Besuchern verdient eine Fortsetzung. Das Konzept steht in den Grundzügen. Freiwillige Organisationstalente und helfende Hände sind ausdrücklich erwünscht. Je nach größe der Unterstütung wird dann entschieden, in welcher Formen das Fest am Ende tatsächlich stattfinden soll.

Kosten ca. 2.000 €

Natur im Park
Zu Steigerung der biologischen Vielfalt sollen Nistmöglichkeiten für Vögel und Insekten im Park installiert werden. Naturbegeisterte und helfende Hände zur Umsetzung sind ausdrücklich erwünscht.

Kunst im Park
Unter der Anleitung eines hauptberuflichen Künstlers plant der Förderverein für Kunstinteressierte und die, die es werden möchten,  Open-Air Malstunden im Uerdinger Stadtpark.

Trinkbrunnen im Park
„Nachdem ein Großbrand in einer Uerdinger Zuckerraffinerie gezeigt hatte, dass die damaligen Hausbrunnen für solche Katastrophen nicht genügend Wasserkapazität vorhielten, stieß man auf der Suche nach Wasser auf einen alten Rheinarm und errichtete über diesem das erste Uerdinger Wasserwerk. Um das qualitativ gute Brunnenwasser vor Verunreinigungen zu schützen, stellte man 1897 das umliegende 11 Hektar große Gelände unter Schutz und gestaltete diese Fläche unter der Leitung des Friedhofs und Gartengestalters Johann Wolf zu einer Parkanlage um.“ Der Bau von Trinkwasserbrunnen war somit ausschlaggebend für die Errichtung des Uerdinger Stadtparks. Die eigentliche Brunnengalerie, auf dem eingezäunten, waldartigen Teilstück im Westen des Stadtparks, tritt für den Bürger – trotz ihres immensen Nutzens für die Trinkwasserversorgung Krefelds – fast gar nicht in Erscheinung. Dies möchte unser Förderverein nun ändern und mit der Aufstellung eines wartungsfreien Wasserspenders die Themen Trinkwasser und Gesundheit stärker in den Vordergrund rücken. Unsere Nachbarstadt Düsseldorf unterhält bereits sieben Trinkwasserbrunnen im Stadtgebiet – Tendenz weiter steigend. Laut einer Studie werden sich in Krefeld bis 2050 die Anzahl der „Tropentage“ mit über 30 Grad Celsius nahezu verdoppeln. Auch dies spricht für die Installation eines Trinkbrunnens für die wir als Verein um Ihre Unterstützung werben möchten.

Die Herstellungskosten betragen ca. 12.000 €.

Baumeln im Stadtpark
Eine sog. Baumelbank lädt zum Verweilen ein und lässt durch ihre erhöhte Sitzfläche Beine und Seele baumeln. Da das Sitzen auf der Baumelbank besonders wohltuend bei Arthrose und Gelenkschmerzen ist, wird es von Orthopäden wärmstens empfohlen.

Die Herstellungskosten betragen ca. 2.000 €.